Yoga

Was ist Yoga?

Die Lehre vom Yoga stammt aus der indischen Tradition und beschreibt einen Yogaweg, der von Körperübungen über ethische Werten, Hinweisen zur Ernährung bis hin zu Atemübungen und Meditation reicht. Yoga möchte den Mensch wieder zur Einheit von Körper und Geist führen und so zu mehr geistigen Gelassenheit und Ruhe.

Yoga – Konzentration im Unterricht

Im Unterricht konzentrieren wir uns auf die Aspekte Tiefenentspannung, Asanas (Körperübungen), Atmung und Meditation.

Probestunde vereinbaren

Yoga erleben

In unserer hektischen Zeit bleiben uns oft nur wenige Momente am Tag, um uns zu entspannen. Im Yoga beginnen wir die Unterrichtsstunden bewusst mit einem „Ankommen“ und einer kurzen Anfangsentspannung in der wir in unseren Körper hineinspüren. Wir erkennen so Spannungen – Anspannungen im Geist, Verspannungen in unserer Muskulatur – Spannungen bewusst zu erkennen ist der erste Schritt um los zu lassen und sich ganz auf die Yogastunde einzulassen.

Eine Tiefenentspannung ca. 10 min findet dann noch mal am Ende der Yogastunde statt. Hierbei liegen wir auf dem Rücken und entspannen systematisch die einzelnen Körperteile dabei beziehen wir auch die inneren Organe mit ein.

Durch körperliches Loslassen erreichen wir auch die geistige Ebene und bringen unsere Gedanken zur Ruhe. Im Zustand der völligen Entspannung tanken wir neue Energie und Kraft.

Im Yoga gibt es eine Vielzahl von Köperübungen genannt, Asanas, die Kraft, Flexibilität oder auch den Gleichgewichtssinn schulen.

Die Rückenmuskulatur wird gekräftigt und die Wirbelsäule in die verschiedenen Richtungen bewegt und flexibilisiert.

Asanas wirken auch auf die inneren Organe, so wird bei einigen Asanas z. B. der Verdauungstrakt angeregt. Jeder Asana wird außerdem eine bestimmte energetische Wirkung z. B. aktivierend, beruhigend oder ein besonderer Einfluss auf ein bestimmtes Energiezentrum (Chakras) zugeordnet.

Die Asanas werden ruhig gehalten hierbei spielt die Atmung eine Schlüsselrolle, da sie uns erlaubt zu entspannen und sanft, ohne Anstrengung tiefer in die Körperstellung zu sinken. Dabei richten wir unsere Aufmerksamkeit nach innen und spüren in unseren Körper hinein.

Ein-zwei Stunden vor dem Yogaunterricht sollte man nichts schweres mehr essen. Mit einem vollen Magen fühlt man sich beim praktizieren der Körperstellungen insbesondere Umkehrpositionen unwohl. Bei grossem Hunger vor dem Unterricht am besten ein Stück Obst essen.

Für den Yogaunterricht sollte man bequeme Kleidung tragen, die nicht zu eng am Körper anliegt. Traditionell tragen Yogaschüler im Unterricht weisse Kleidung als Symbol der Reinheit.

Bei der Tiefenentspannung liegt der Körper ca 10 min ohne Bewegung. In dieser Zeit der Ruhe, verlangsamt sich der Kreislauf, daher wird einem schneller kalt. Es ist daher sinnvoll eine Deck mitzubringen.

Unsere aktuellen Kurse

Es gibt keine zukünftigen Events.

Verbindliche Anmeldung

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Anmeldung Ihres Kurses verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Ihre Lehrerin für Yoga

Nicole – Lehrerin für Yoga, Taiji und Qi Gong

Nicole

Ich unterrichte ..... Taiji , Qi Gong und Yoga. Es sind Trainingsysteme, die der Gesunderhaltung dienen und dabei den Menschen ganzheitlich mit Körper, Geist und Seele ansprechen.
Seit den 90er Jahren beschäftige ich mich mit den fernöstlichen Bewegungs- und Kampfkünsten und habe zunächst meine Ausbildung in Tai Ji und Qi Gong absolviert bevor ich dann Pilates und Yoga kennenlernte. Meine Gesundheitskurse in Yoga und Tai Ji werden von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionsmassnahme anerkannt und bezuschusst.


Kommen Sie zur Probestunde!

Suchen Sie sich Ihren Kurs aus und melden sich über das Anmeldeformular an.

Unser Online live Angebot

Liebe TAMOLer,
Aufgrund der aktuellen Situation führen wir unseren Unterricht jetzt live über Zoom im Internet durch. Ihr findet Euren Unterricht zu der gewohnten Unterrichtszeit. Bitte klickt auf den Link, dann bekommt ihr mehr Informationen.

Mehr Informationen